Ostern 2017

Nachricht 17. April 2017

Gründonnerstag Tischabendmahl und Osternacht

Auch in diesem Jahr feierten wir den Gottesdienst an Gründonnerstag wieder in Form eines gemeinsamen Tischabendmahls in der St. Andreas Kirche. Es war dies bereits das fünfte Mal und allmählich hat sich herumgesprochen, dass sich der Besuch lohnt, weil die Atmosphäre eine ganz besondere ist an diesem Abend: Alle Gäste nehmen an der festlich gedeckten langen Tafel im Kirchenraum Platz. Es musste sogar noch eilig „angebaut“ werden, um allen Gottesdienstbesuchern einen Tischplatz zu bieten.
Umrahmt von schwungvollen Abendmahlsliedern mit Klavierbegleitung wurden wir von Pastorin Beiße dann in der folgenden Andacht sozusagen mit hineingenommen in das Geschehen des letzten Mahls Jesu mit seinen Jüngern. Und nachdem wir Brot und Wein miteinander geteilt und Gottes Segen empfangen hatten, ging der Abend über in ein fröhliches Abendessen mit Fladenbrot, Käse, Oliven und Wein und netten Gesprächen mit den Tischnachbarn.
Eine ganz neue Erfahrung hingegen war es in diesem Jahr für unsere Gemeinde, die Osternacht am Sonntagmorgen um 6.00 Uhr zu feiern. Wer würde sich freiwillig zu dieser frühen Stunde und bei den nicht gerade frühlingshaften Temperaturen aus dem warmen Bettchen schälen, um sich mit zerknautschtem Gesicht zur Kirche aufzumachen?
Wir waren gespannt – und positiv überrascht, als sich doch immerhin fast sechzig Menschen zunächst vor der Kirche versammelten, wo die Osterkerze von Pastorin Beiße an einem Feuer entzündet wurde. Dieses Osterlicht, vervielfacht an einem Teelicht für jeden Gottesdienstbesucher, wurde dann mit Gesang in die noch dunkle Kirche getragen, um dort den Altarraum zu erleuchten. Die Teelichter stellten wir auf dem eigens vor dem Altar ausgelegten Holzkreuz ab. Dieses hell erleuchtete Kreuz in der noch dämmrigen Kirche erzeugte eine ganz wunderbare Stimmung, die uns das Licht des Lebens und der Auferstehung symbolisierte.
Musikalisch umrahmt wurde der Gottesdienst vom Haseder Kirchenchor unter Leitung von Werner Bodenburg.
Im Anschluss an diesen gelungenen Ostergottesdienst zog die Gemeinde dann hinüber ins Gemeindehaus, wo es schon nach Kaffee duftete und ein üppiges Mitbringbuffet darauf wartete, von uns verfrühstückt zu werden.
Allen Helferinnen und Helfern, die bei der Vorbereitung dieser Osterfeierlichkeiten geholfen haben, sei an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich gedankt!